Copyright alle Bilder auf dieser Seite: www.freeimages.com

Joghurt


Mit H-Milch

Neuansatz: In etwas mehr als 1 Liter Milch 1 Päckchen Joghurt-Ferment einrühren (oder je nach Herstellerangaben). Die Milch in die Joghurtgläser einfüllen. Mehrfachansätze: Wenn man bereits Joghurt hergestellt hat, die pure Milch in die Joghurtgläser einfüllen und pro Glas 1 TL vom fertigen Joghurt in die Milch einrühren.

 

Die Gläser in den Joghurtbereiter stellen und nach 4-6 Stunden ist der Joghurt fertig. Einen Tag im Kühlschrank nachreifen lassen und verzehren :-) Der Joghurt hält sich 7-10 Tage.

 

Mit Frischmilch

Frischmilch muss für ein paar Minuten zum Kochen gebracht werden, um Bakterien abzutöten. Dann die erhitzte Milch auf ca. 40 Grad abkühlen lassen und wie oben beschrieben verfahren.

 

Einen Joghurtbereiter erhält Ihr hier:


Quark

Mit H-Milch

Milch aus dem Kühlschrank nehmen und auf Zimmertemperatur warm werden lassen. Mit einem Schneebesen 1 Messerspitze (auf 1-1,5 Liter Milch) Quarkferment einrühren. Milch in die Gläser einfüllen und - je nach Menge - ein paar Tropfen Lab hinzufügen. Nach 10-12 Stunden ist der Quark fertig. Je länger man den Quark abtropfen lässt, desto fester wird der Quark. Der Quark mit 3,5% Milch ergibt einen Quark mit ungefähr 40% und mit 1,5% Milch einen Quark zwischen Magerstufe und 20%.

 

Mit Frischmilch

Frischmilch muss für ein paar Minuten zum Kochen gebracht werden, um Bakterien abzutöten. Dann abkühlen lassen und wie oben beschrieben verfahren.

 

Einen Quarkbereiter erhaltet Ihr hier: