Körperpflege

Viele Dermatologen schlagen die Hände über den Kopf zusammen, was wir unseren Körpern antun. Wie bei fast allem, was uns die Werbung als "Must Haves" verkauft, handelt es sich bei den meisten Produkten um Chemieschleudern und wir bezahlen nicht, was drin ist, sondern die Profitgier der Macher. Es ist bestimmt kein Zufall, dass Hauterkrankungen (vor allem allergische Reaktionen) zunehmen. Und da unsere Haut das größte Organ des Körpers sind, gelangen über diese auch viele gefährliche Stoffe in unseren Körper und andere Organe. Interessanter Link zu diesem Thema:

Copyright alle Bilder auf dieser Seite: www.freeimages.com


Duschgel

Plastikflaschen für Duschgel kann man sich sparen, indem man hochwertige Seifenstücke offen kauft. In Tübingen gibt es einige Naturläden, in denen man sich die Seifen in die mitgebrachten Dosen abfüllen lassen kann. Es gibt mittlerweile sehr gut ausgetüftelte Bioseifen, die die Haut nicht austrocknen - sie sind also auch fürs tägliche Duschen geeignet. Meine Haut juckt, seitdem ich Seifenstücke verwende, nicht mehr!


Peeling / Cellulite

Manchmal liegt die Lösung so nahe... Fast jeder von uns trinkt morgens seine Tasse Kaffee. Der Kaffeesatz kann sowohl fürs Haarwaschen genommen werden, als auf für ein Anti-Cellulite-Peeling. Körper abrubbeln, kurz einwirken lassen und abduschen. 


Rasierer

Eine sehr lukrative Erfindung der Rasiererhersteller, war der Plastikrasierer mit auswechselbaren Köpfen. Zum einen geht der Rasierer selbst sehr schnell kaputt oder wird schnell unansehnlich und muss ersetzt werden. Die Wechselköpfe werden für ein Vermögen verkauft. Im Vergleich: 4 Stück Wechselköpfe kosten ca. EUR 16-20, 100 Stück Rasierklingen für einen traditionellen Rasierhobel kosten nur EUR 15. Einen Rasierhobel erhält man im Drogeriegeschäft oder online. Es benötigt am Anfang ein wenig Übung, wenn man den Kniff aber heraus hat, rasiert sich damit genau so gut, wie mit den handelsüblichen Rasierern. 

Bodylotion

Als Ersatz für Bodylotion eignet sich reines Mandel- oder Olivenöl, es gibt auch Körperöle in Bioqualität in Glasflaschen. Diese können später für selbst gemachte Produkte weiterverwendet werden. Man kann sich auch eine reichhaltige Lotion selbst herstellen - vor allem für den Winter. Bei Lush gibt es Bodylotion-Seifenstücke - ohne Verpackung. 


Sonnen-schutz

Ich persönlich hätte nicht gedacht, dass man Sonnenschutz selbst herstellen kann. Du auch nicht? Überzeuge Dich in der Rubrik Rezepte!


Aftershave

Zum Beruhigen der Haut kann man Hamameliswasser oder kaltes Aloevera-Gel verwenden. Oder gleiche Anteile Rosenwasser, Orangenblütenwasser, Hamamelis und 70%igen Alkohol mischen und nach der Rasur auftragen. 

Fußpflege

Besonders im Sommer, brauchen die Füße eine reichhaltige Pflege, damit keine unschöne Hornhaut entsteht. Die Hornhaut lässt sich mit einem Bimsstein abreiben. Eine Fußbutter lässt sich leicht herstellen - aber auch hier kann man reines Oliven- oder Mandelöl verwenden!


Rasiercreme

Geht es Euch auch immer so? Das Rasiergel vom Drogeriemarkt ist immer ruck zuck leer? Jahrhunderte lang haben sich Männer mit Rasierseife rasiert - es muss kein Rasiergel sein. Wer es etwas sanfter mag, kann sich Rasiercreme im Nu selbst mischen. Rasierseife lässt sich auch selbst herstellen - oder kann offen in Naturläden gekauft werden.