Damit es Tübingen und die Welt morgen auch noch gibt...

Copyright Bild: Myriam

"Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen" - Hermann Hesse

Mehr durch einen Zufall bin ich vor vielen Monaten in facebook auf Lauren Singer aufmerksam geworden. Mich hat fasziniert, wie sie - und viele andere - es schaffen, mit so wenig Müll und Plastik durchs Leben zu gehen. Lauren Singers Markenzeichen ist ein Einmachglas (Mason Jar), in das ihr Müll von mehreren Jahren passt. 

 

Ungefähr zur gleichen Zeit hatte ich die Nase voll von dem vielen Müll, der jede Woche beim Einkaufen entstand. Es war so frustrierend zu sehen, dass bei jedem Einkauf fast ein halber Gelber Sack voll wurde. Und das bei einem nur 2-Personen-Haushalt. Dieses Horror-Szenario passiert ungefähr jede Woche mehrmals in ganz Deutschland und vielen anderen Ländern mit westlicher Ausrichtung. Und je nach Haushaltsgröße in noch größerem Ausmaß. Traurig ist auch, dass immer mehr sogenannte "Entwicklungsländer" aufholen und den westlichen Lebensstil annehmen - und damit auch den großen Verbrauch an Plastik und anderen Verpackungsmaterialien. 

 

Ich war einige Monate mit dem Gedanken schwanger, dass mein Leben dringend ein umweltpositives "Update" benötigt. Letztendlich war im Frühjahr / Sommer 2016 mein Wunsch geboren, es endlich anzupacken und etwas dagegen zu tun. Um richtig in das Thema eintauchen zu können, habe ich meinen anstehenden zweiwöchigen Urlaub damit verwendet, mich mehr mit Müll, Plastik und natürlichem Leben zu befassen. Zunächst recherchierte ich nur müllfrei und plastikfrei. Doch bald ging es immer mehr in die Tiefe dieses fast unerschöpflichen Themenozeans: Bedenkliche Inhaltsstoffe von Kosmetika und anderen Alltagsgegenständen,  fairer Anbau und Handel von Lebensmitteln und anderen Ressourcen. Es wurde immer komplexer, aber auch interessanter. 

 

Um nicht alle Informationen im Netz zu verlieren, erstellte ich zunächst eine PDF-Datei - primär für mich selbst und um sie, bei Interesse, an Freunde und Verwandte weitergeben zu können. Je mehr das Material wurde, je mehr Rezepte und Ideen ich fand, desto schneller wurde eine PDF-Datei unübersichtlich und überladen. Also musste ein anderes "Medium" her. Das war der Beginn dieser Website (mit einem Mini-"Blog"). 

 

Auch nach eineinhalb Jahren sehe ich mich noch am Anfang. Aber am Anfang eines positiven Prozesses. Und dieser Lebensstil ist in der Tat ein Prozess und in ständiger Entwicklung. Man kann nicht alles auf einmal umsetzen und das halte ich persönlich auch nicht für klug. Man muss einen Anfang machen und dann nach und nach sich an sein Ziel vorarbeiten. Dieses Ziel kann von Person zu Person unterschiedlich sein. Manche haben tatsächlich das Ziel "Zero Waste" und versuchen mit "less waste" dort ankommen. Andere wollen einfach nur den Müll reduzieren, ohne wirklich je zero waste zu werden. Daher auch die Umbenennung der Website in "Less Waste". Zero Waste ist tatsächlich ein sehr hohes Ziel und wenn einem dieses Ziel zu hoch ist, finde ich es dennoch lobenswert und ein anzustrebendes Ziel, zumindest less und less waste zu produzieren. Wenn das jeder auf dieser Erde machen würde, wäre schon einiges Gutes erreicht. 

 

Ich sehe mich auch deshalb immer noch nur am Anfang, da es noch so viel mehr Facetten eines bewussten Lebens gibt. Auf alle Fälle stehen noch andere Problemzonen auf meiner Liste:

  • Faire und nachhaltige Mode kaufen
  • Weniger ist mehr (minimalistischer Lebensstil)
  • Kleidung und Alltagsgegenstände reparieren oder umfunktionieren (Upcycling)
  • Kauf von mehr regionalen Produkte und damit weniger Online-Shopping
  • Umweltbewusstes Wohnen
  • Lebensmittel selbst anbauen

Aber warum das Ganze? Es ist doch so viel bequemer, einfach das Leben zu genießen... Man lebt ja schließlich nur einmal... 
Ja, das ist richtig. Aber nicht nur wir sind Erben dieser Erde auch unsere Nachkommen. Und auch diese sollten noch etwas von diesem wundervollen Planeten haben. Denn wir haben nur eine Erde und diese müssen wir uns und unseren Kindern und Kindeskindern bewahren. Auch wenn es sich manchmal nur anfühlt wie ein Tropfen auf den heißen Stein: Jeder Einzelne zählt! Und hat es Hermann Hesse nicht schön ausgedrückt, dass man das Mögliche nur erreicht, wenn man das (scheinbar) Unerreichbare versucht?

 

Also, ran an den Müll und Danke für Deine Aufmerksamkeit. Ich hoffe, dass ich auch Dein Interesse für dieses Thema etwas wecken konnte. Du bist auf alle Fälle herzlich eingeladen, auf dieser Website zu stöbern und Dir den einen oder anderen Gedankenanstoß mitzunehmen! Ganz gratis natürlich. Gerne kannst Du mir oder anderen im Gästebuch eine Nachricht hinterlassen. Ich freue mich auf Euer Feedback und Eure Rückmeldungen. 


Wegweiser

Ihr erhaltet auf dieser Website allge-meine Informationen zum Thema müll-freies, plastikfreies und bewusstes Le-ben. Über Links gelangt Ihr außerdem zu

 

Infos & Tipps

Aller Anfang ist schwer. Wo und mit was fange ich am Besten an? Was gibt es für Alternativen zu Plastik- oder Einweg-produkten? Ich zeige Euch, welche Produkte ich bereits ersetzt habe und ob sich deren Alltagstauglichkeit bei mir bewährt hat. Ich freue mich natürlich auch auf tolle Tipps von Euch! Hinterlasst mir einfach eine kurze Nachricht unter:

tuezerowastetue@gmail.com

Tübingen Spezial

Ihr wohnt in Tübingen und wollt wissen, wo Ihr was bekommt? Ich versuche die Website auf dem neuesten Stand zu halten (aktuell ist dieser August 2017) und freue mich auch hier auf Eure interessanten und hilfreichen Entdeckungen, die ich auf der Website teilen werde! Die Produkte, die in Tübingen erhältlich sind, findet Ihr unter Shops. Alle anderen Produkte, die man nur online erhält unter Inspirationen / Bezugsquellen.




Neues aus dem BLOG


In diesem Abschnitt erscheinen Ausschnitte aus den aktuellen BLOG-Einträgen. Es lohnt sich aber in jedem Fall, direkt einen Blick in den BLOG zu werfen, da es dort viele interessante Einträge gibt, die in diesem Verlauf nicht mehr sichtbar sind. Vor allem die Vorstellung der Tübinger Geschäfte ist spannend und aufschlussreich. Ich bin sehr angetan von dem vielen positiven Feedback und vor allem erfahren zu dürfen, wie viel aktive Müllvermeidung in Tübingen schon stattfindet. Nicht nur durch Privatpersonen, sondern vor allem auch durch Geschäftsinhaber. Denn Müllvermeidung ist für den Konsumenten nur möglich, wenn die Industrie ihnen dafür die Gelegenheiten schafft.  



Plastikfreier Leben - Plastikfreiwoche in Tübingen

Read More

SPEICHER hat eröffnet

Read More

Biwakschachtel Tübingen - auch hier ist Umweltschutz ein großes Thema!

Read More

styleafFAIRe rüstet in Sachen Auswahl auf!

Read More

Hinrichs Teehus - weniger Müll schon Konzept seit 38 Jahren!

Read More

Der Marktladen Tübingen - Durch und durch durchdacht

Read More

Rwanda Rocks!

Read More

ZDF-Mediathek - Kurzclip mit Plastikfrei-Tipps

Kurze Informationen zu den Gefahren von Plastik und Alltagstipps von Anneliese Bunk.

Read More

Teil-Update und neues Layout

Read More

Interview in der kupferblau

Read More

Disclaimer

1. Haftungsbeschränkung
Die Inhalte des Internetauftritts wurden mit größtmöglicher Sorgfalt und nach bestem Gewissen erstellt. Dennoch übernimmt der Anbieter dieser Webseite keine Gewähr für die Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit der bereitgestellten Seiten und Inhalte.

Als Diensteanbieter ist der Anbieter dieser Webseite gemäß § 7 Abs. 1 TMG für eigene Inhalte und bereitgestellte Informationen auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich; nach den §§ 8 bis 10 TMG jedoch nicht verpflichtet, die übermittelten oder gespeicherten fremden Informationen zu überwachen. Eine Entfernung oder Sperrung dieser Inhalte erfolgt umgehend ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung. Eine Haftung ist erst ab dem Zeitpunkt der Kenntniserlangung möglich. 

2. Externe Links
Die Webseite enthält sog. „externe Links“ (Verlinkungen) zu anderen Webseiten, auf deren Inhalt der Anbieter der Webseite keinen Einfluss hat. Aus diesem Grund kann der Anbieter für diese Inhalte auch keine Gewähr übernehmen.
Für die Inhalte und Richtigkeit der bereitgestellten Informationen ist der jeweilige Anbieter der verlinkten Webseite verantwortlich. Zum Zeitpunkt der Verlinkung waren keine Rechtsverstöße erkennbar. Bei Bekanntwerden einer solchen Rechtsverletzung wird der Link umgehend entfernen. 

3. Urheberrecht/Leistungsschutzrecht
Die auf dieser Webseite veröffentlichten Inhalte, Werke und bereitgestellten Informationen unterliegen dem deutschen Urheberrecht und Leistungsschutzrecht. Jede Art der Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung, Einspeicherung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechts bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Rechteinhabers.

Quelle: Disclaimer-Muster